CAF-Feedback-ExpertInnen (CAFFEX)

Der Prozess und die Entscheidung zur Erlangung des CAF-Gütesiegels werden von CAF-Feedback-ExpertInnen (CAFFEX) geleitet. Das CAF-Zentrum nominiert jeweils zwei CAFFEX, welche den CAF-Feedback-Prozess in einer Organisation durchführen und die Verleihung des CAF-Gütesiegels empfehlen oder ablehnen.

Die CAFFEX haben ein ausgeprägtes Verständnis des öffentlichen Sektors, von Qualität, Qualitätsmanagement sowie Public Management und Governance. Sie sind entweder versierte CAF-AnwenderInnen und/oder QualitätsmanagerInnen, welche eine CAFFEX-Schulung bei der EIPA oder dem KDZ in Kooperation mit dem Bundeskanzleramt absolviert haben. Einmal im Jahr nehmen die CAFFEXs an einem Netzwerktreffen teil.

Die Auswahl der CAFFEX zur Durchführung des Feedbacks bei der CAF-anwendenden Organisation obliegt dem CAF-Zentrum. Dieses greift auf einen Pool an österreichischen CAFFEX zu und hat dabei für Objektivität zu sorgen und eventuelle Unvereinbarkeiten auszuschließen. Hierfür werden Standards sowie Verhaltensregeln für CAFFEX ausgearbeitet.

In Österreich stehen derzeit folgende CAF-Feedback-ExpertInnen zur Verfügung.

CAF-Feedback ExpertInnen des KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung werden nur in Ausnahmefällen herangezogen.