Fachbereich des Bundesministeriums für Inneres als exzellente Organisation ausgezeichnet

[Juli 2016] Der Fachbereich E-Learning der Sicherheitsakademie im Bundesministerium für Inneres erhielt das Gütesiegel des Common Assessement Framework (CAF). Der CAF ist das Qualitätssystem der Europäischen Union für den öffentlichen Sektor.

„Wir dürfen als erstes Ministerium in Österreich diese Auszeichnung entgegennehmen. Qualität ist ein zentraler Wert der Strategie unseres Ressorts“, sagte Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka. „Ich gratuliere dem gesamten E-Learning-Team der Sicherheitsakademie zu dieser ausgezeichneten Arbeit und der Vorreiterrolle, die es damit einnimmt.“

Der Fachbereich E-Learning hat sich der international anerkannten Zertifizierung für Qualität von Verwaltungen (CAF) unterzogen und wurde mit dem Gütesiegel für exzellente Verwaltungen ausgezeichnet. Das KDZ gratuliert!

E-Learning in der Sicherheitsakademie dient der individuellen Weiterbildung und Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMI. Es ermöglicht den Lernenden, sich zeit- und ortsunabhängig praxisrelevantes Wissen durch kurze, modulare Lerneinheiten anzueignen. Der Wissensaustausch und ein gemeinsames Wissensarchiv zu einzelnen Fachbereichen der Sicherheitsexekutive und -verwaltung sind dabei zentral. Mithilfe des Bildungscontrollings werden die Maßnahmen evaluiert.

„Durch die Anwendung des CAF wurde das Wissensmanagement gefördert, die Kommunikation verstärkt, die Prozesse verschlankt, Durchlaufzeiten reduziert und generell das Input-Output-Verhältnis verbessert. Durch die gemeinsam erarbeiteten Ziele und Verbesserungen sowie die Einführung eines für alle transparenten Steuerungssystems hat sich die Motivation und die Kundenorientierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich erhöht. Dies hat wiederum eine fast hundertprozentige Kundenzufriedenheit bewirkt“, sagte der für E-Learning verantwortliche Zentrumsleiter und stellvertretender Direktor der Sicherheitsakademie Markus Richter. „Das Team ist permanent bemüht, Verbesserungen zum Nutzen unserer Kunden zu generieren. Qualität ist für uns ein umfassendes und auf allen Ebenen gelebtes Organisationsprinzip.“

„Vor allem die exzellente Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse und Ergebnisse, hervorragende Prozesse, der professionelle Umgang mit den immer steigenden Anforderungen an das E-Learning, die hohe Motivation und Leistungsbereitschaft des Teams sowie das ausgeprägte Kostenbewusstsein waren ausschlaggebend für die Zuerkennung des CAF-Gütesiegels“, erklärte Thomas Prorok, Leiter des CAF-Zentrums Österreich. „Der Fachbereich E-Learning des Innenministeriums fungiert hier als Vorbild für gelebte Verwaltungsmodernisierung.“

Als österreichisches CAF-Zentrum ist das KDZ-Zentrum für Verwaltungsforschung tätig.

Foto: BMI/ Alexander Tuma. V.li.n.re.: Markus Richter, Franz Einzinger, Thomas Prorok, Eduard Dernesch